GITTA mbH Vorgehen Header Bild

Praxislernen

Vorgehen

Die Führungskräfte reflektieren Praxisfälle miteinander und gewinnen mehr Bewusstheit für ihr Handeln. In der täglichen Führungspraxis werden neue Handlungsoptionen erprobt, z.B. im Umgang mit unvorhergesehenen Situationen.

Der Grundgedanke des Praxislernens besteht darin, dass ein bestimmtes Thema an einem Theorietag in Seminarform von den Teilnehmern behandelt wird. Hierzu werden auch theoretische wie methodische Inputs von externen Trainern oder internen Experten hinzugezogen. 

Am Ende der Theorietage stellen sich alle Teilnehmer eine Praxisaufgabe. Dabei kommt es auf die Definition der Messgrößen, der Rahmenbedingungen und der eigenen Motivation an. Im Rahmen der weiteren Tage bilden der Bericht und die Reflexion des Praxisprozesses die wesentliche Basis für den gemeinsamen Lernprozess. 

Entscheidend für den Erfolg eines Praxislernprozesses ist das klare Benennen der zu entwickelnden oder zu verstärkenden Kompetenzen durch die nächst höhere Führungsebene. Über den gesamten Entwicklungsprozess hinweg bleibt diese höhere Führungsebene weiter eingebunden. Praxislernen lebt von dieser Verbindung und stellt somit für alle Führungsebenen eine Herausforderung und Chance zur Kompetenzentwicklung dar.

Lesen Sie mehr zum Nutzen des Praxislernens.