GITTA mbH Experten- und Betriebsräte-Workshops zu Ganzheitlichen Produktionssystemen Header Bild

Experten- und Betriebsräte-Workshops zu Ganzheitlichen Produktionssystemen

Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt

Das von der GITTA mbH gemeinsam mit dem Karlsruher Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung durchgeführte, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Projekt „Ganzheitliche Produktionssysteme in der deutschen Wirtschaft: Verbreitung-Typisierung-Bewertung“ steht kurz vor dem Abschluss.

Die Typisierung, vom Projektteam inzwischen etwas zurückhaltender als Morphologie bezeichnet, liegt vor und harrt der Veröffentlichung, ebenso die Ergebnisse aus den beiden Breitenerhebungen, der ISI-Produktionsinnovationserhebung 2011 und der im Jahr 2012 von ISI und GITTA mit Unterstützung der IG Metall und der IB BCE durchgeführten BR-Online-Befragung. Die Betriebsfallstudien, empirisch angereichert durch eine Reihe von Interviews mit profilierten GPS-Beratern, sind ausgewertet, und die aus den Gesamtbefunden abgeleiteten, auf die Ausprägungen der GPS-Anwendung gemäß Morphologie bezogenen Handlungs- und Gestaltungshinweise liegen ebenfalls in einer präsentationsreifen Fassung vor.

In den im Projektplan vorgesehenen Experten-Workshops mit Wissenschaftlern (Dienstag, 2.12.2014) und Betriebsräten (Mittwoch, 3.12.2014) bestand die Gelegenheit, die Projektergebnisse noch vor dem endgültigen Projektabschluss einem Fachpublikum zu präsentieren und dabei vor allem die Empfehlungen für die Betriebspraxis auf den Prüfstand von Beratungs- und Betriebs(rats)-Praktikern zu stellen. Veranstaltungsort für die beiden (ganztägigen) Workshops war Berlin-Siemensstadt.


Veröffentlicht am: 02.12.2014