Kurz-Check Agile Arbeit

Was brauchen wir als agiles Team, um erfolgreich und gesund zu arbeiten? Was bedeutet das für unsere Entwicklung als Team? Die Retrospektive zielt darauf ab, auf Kurs zu bleiben für ein motiviertes und wirkungsvolles Arbeiten.
Unser Kurz-Check zum agilen Arbeiten hilft dabei eine Selbsteinschätzung zum bisherigen ‚Kurs‘ vorzunehmen.
Es ist ein Tool, welches im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen in der agilen Teamarbeit verwendet werden kann.

In einem dreijährigen Forschungsprojekt sind wir gemeinsam mit agilen Teams, Expert:innen und Wissenschaftler:innen der Frage nachgegangen, was es für ein gesundheitsförderliches und erfolgreiches agiles Arbeiten braucht.

Auf Grundlage der Projekterkenntnisse haben wir zur einfachen Anwendung in der Praxis einen Kurz-Check agiler Arbeit entwickelt, der Ihnen eine Einschätzung zum Stand Ihrer agilen Teamarbeit ermöglicht.

13 Fragen führen Sie durch drei Themenfelder:

  • Transparenz und Selbstorganisation
  • Arbeitspensum und Kapazität
  • Mindset, Leitplanken und lernende Organisation

Sie erhalten Ihren individuellen Score und eine zur Reflexion einladende Frage zu jedem Themenfeld.

Viel Spaß dabei!

Hier geht’s zum Kurz-Check.

Sebastian Roth
ist Psychologe mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie und Berater für gesundheitsorientierte Organisationsentwicklung. Er ist überzeugt davon, dass die Organisationen, die den Menschen ins Zentrum setzen, die erfolgreichen sind.
Monika Förtschbeck
ist Psychologin und Beraterin für gesundheitsorientierte Organisationsentwicklung. Es ist ihre Herzensangelegenheit Organisationen dabei zu begleiten, ein Ort zu sein, in dem sich die Menschen mit ihren Potenzialen einbringen können.
Jörg Bahlow
ist Ingenieur, Arbeitswissenschaftler und systemischer Prozessbegleiter. Für ihn gehören klare Prozesse, regelmäßige Anpassungen und das Ansprechen von Reibungen zum guten Arbeiten.

Verwandte Artikel

IKIGAI − der inneren Motivation auf die Spur kommen

Unsere Arbeit ist Teil unseres Lebens. Es bringt Zufriedenheit, wenn sich meine Arbeit in meinen persönlichen Lebenssinn einfügt. Die Richtung passt, eigene Potenziale finden ihre Entfaltung und wir können uns wirksam erleben. Daher lohnt es sich zu fragen: Was stiftet mir Sinn?

Weiterlesen

Führung erfordert eine Selbstvergewisserung in der postlinearen Welt

Die Anpassungsfähigkeit und Entwicklungsfreude einer Organisation in ihrem jeweiligen „VUCA“-Umfeld ist entscheidend für nachhaltiges, gesundes und erfolgreiches Arbeiten. Immer mehr Bewerber:innen fordern ein Führungskonzept, das Einflussnahme und Gestaltungsmacht neu verteilt. Drei Aufgaben, die sich jedes Führungskonzept stellen sollte.

Weiterlesen

Sie haben Fragen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Organisationsberatung und Arbeitsforschung
Prozessbegleitung, Facilitating, Coaching